Tablett aus Palettenholz

Neuer Artikel

Das Tablett mit den Löffelgriffen wird komplett in Handarbeit und mit viel Leidenschaft aus altem Palettenholz in einem sozialen Betrieb im Burgenland gefertigt.

Mehr zum Produkt

31,00 € inkl. MwSt.

10 Artikel

Das macht's besonders

  • aus dem Burgenland
  • Upcycling und Redesign aus altem Palettenholz
  • von Personen 50+ zum Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt gefertigt
  • jedes Stück ein Unikat
  • leicht und dennoch sehr stabil
  • ein Blickfang mit dem einmaligen Charackter
  • schlichter und doch rustikaler Look

Mehr zum Produkt

Ein originelles Tablett mit Löffelgriffen

So ein Tablett hat die Welt noch nicht gesehen – es wurde nicht nur zur Gänze aus altem Palettenholz gefertigt, es verfügt außerdem über Griffe, welche aus Löffeln gebogen wurden. Dieses Tablett sieht einfach großartig aus und besticht durch hochwertige Einzigartigkeit.

Das kleine Tablett mit einer Größe von 300 mm x 210 mm eignet sich wunderbar für Getränke und das große mit den Maßen 420 mm x 300 mm serviert anschließend den Kuchen. Diese beiden Designerstücke sind eine ideale Hilfe für jeden Haushalt und sorgen für neidische Blicke bei den Gästen. Zusätzlich wurde bei der Produktion auf Nachhaltigkeit geachtet, denn die Fertigung erfolgt im Burgenland im Zuge eines wunderbaren Projekts.

Die Umwelt wird entlastet

Es sind schlussendlich die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit, die Re-Use- und Re-Design-Produkte so außergewöhnlich machen. So wird auch das Tablett mit Löffelgriffen ökonomisch und ökologisch produziert. Da es sich um Palettenholz handelt, welches vom Burgenländischen Müllverband zur Verfügung gestellt wird, werden die Ressourcen geschont. So wird einerseits das nicht mehr benötigte Holz zweckentfremdet und wiederverwendet, sodass in weiterer Folge die Umwelt entlastet wird. Von der Herstellung profitiert aber auch die Region: Einerseits werden neue Arbeitsplätze geschaffen, andererseits kann das Produkt zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis angeboten werden.

Unterstützung für Männer

Im Jahr 1995 wurden die Koryphäen ins Leben gerufen. Der Betrieb wird vom burgenländischen Arbeitsmarktservice finanziert (AMS). Mehr als die Hälfte der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind zwischen 45 und 60 Jahre alt. Die Männerwerkstatt wurde im Oktober 2014 gestartet. In der Werkstatt werden Geschenksartikel, Dekorationsgegenstände und Kleinmöbel aus nicht mehr benötigten Materialien, wie etwa Palettenholz, Moped-Schläuchen oder Kiteschirmen hergestellt. In der Werkstatt bekommen gebrauchte Gegenstände, die im Regelfall keine Verwendung mehr haben, eine neue Bestimmung.

8 andere Artikel in der gleichen Kategorie: